Presseberichte

Immer auf dem Laufenden mit den aktuellsten Presseberichten aus Tirol, Österreich und der Welt.

Unser Senkrechtstarter Nikolai Sommer vom Tischtennisclub Rum räumte nach seinem Sieg bei den Deutschen Para-TT-Meisterschaften Anfang Mai auch bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften ab. Diese fanden am 1. und 2. Juni 2024 in Stockerau statt. 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Wettkampfklassen 1 bis 11 kämpften auf 22 Tischen um die Titel.

Am Samstag fanden alle Gruppen- und Vorrundenspiele bis hin zum Halbfinale statt. Der Sonntag war den Finalspielen vorbehalten.

Bereits am ersten Wettkampftag zeigte Nikolai Sommer sein Können und sicherte sich souverän die Teilnahme im Finale von gleich drei Bewerben.

Im offenen Bewerb der sitzenden Klasse gewann Sommer überlegen mit 3:0 gegen Marc Graf (Burgenland). Unser Tiroler Ausnahmetalent holte sich auch die Goldmedaille in der Klasse 4 nach einem Finalsieg über Henrik Andersson (NÖ). Im Doppelbewerb der Rollstuhlfahrer mussten er und sein Partner Hans Ruep (OÖ) sich im Finale dem Team Dollmann/Graf (B) mit 3:2 geschlagen geben und gewannen Silber. Somit ist Nikolai Sommer zweifacher Staatsmeister und Vizestaatsmeister.

 

Fotos: Nikolai Sommer

Text: Ingrid Kohl, Tischtennisclub Rum

 

...dieser Suche widmeten sich 40 Hobby-Tischtennisspieler und -spielerinnen am 1. Juni
2024 in der Turnhalle der Mittelschule Rum. Im Rahmen des Turniers gab es vier Be-
werbe: einen Herren-Einzelbewerb, bei dem Spieler mit bis zu 800 RC-Punkten zugelas-
sen waren, und einen Herren-Einzelbewerb für Hobbyspieler ohne Punkte. Weiters gab es
einen Damen-Einzelbewerb und einen Doppelbewerb für alle Teilnehmerinnen und Teil-
nehmer.
Der Tischtennisclub Rum richtete das Turnier unter der kompetenten Turnierleitung von
Leonhard Kohl-Lörting und seinem Oberschiedsrichter Noah Jedinger aus.
Der Sieger des Herren Hobbybewerbs Franz Rettenbacher vom Tischtennisverein Raiba
Neustift und Raluca Nedelea vom TSC Schlick 2000 Fulpmes (bester und beste Spielerin
ohne RC-Punkte) werden Tirol beim Tischtennisturnier der Landesmeister im September
2024 in Linz vertreten und kämpfen um den Titel des besten Tischtennis-Hobbyspielers
Österreichs.

 

Im Mannschaftsbewerb (Gruber Lilly, Lara Schaubmair und Lara Mehadzic) lief es am Freitag/Samstag nicht ganz nach Wunsch.

In der Gruppe gabs doch etwas überraschend 2 Niederlagen mit 0:3 gegen Niederösterreich 1 und Vorarlberg 1.

Im Platzierungsspiel mussten wir uns dann auch Salzburg 1 mit 1:3 geschlagen geben.

Somit beendet wir den Mannschaftsbewerb an 6er und letzter Stelle!

 

Nach überstandenem Achtelfinale im Damen Doppel (3:0) gegen Braun Hannah/Mehadzic Lara, lagen Lara/Lilly im Halbfinale schon 2:1 und 6:10 zurück, bäumten sich nochmal auf und drehten die Partie zum letztendlich 3:2 Erfolg.

Im Finale gegen die Paarung Chue Jasmin/Pichler Sophie gabs gegen die Favoriten ein 1:3! Wirklich gute Leistung, mit der man den Favoriten ordentlich fordern konnte!

Lara Mehadzic/Hannah Braun (Slzbg) musste sich im Achtelfinale Lara/Lilly mit 0:3 geschlagen geben.

Für unsere U11 Mädels Baldauf Sophia/Tulok Jana war in der 1. Runde gegen Regner Luzia (BTTV)/Steiner Christine (KTTV) mit 0:3 Endstation.

 

Im Damen Einzel schaffte Lilly Gruber als Gruppenerster den Aufstieg in die Hauptrunde!

Nach einem 3:1 gegen Schwarz Carla (Vorarlberg), gabs dann im Viertelfinale gegen Berger Olivia (Oberösterreich) ein 1:3.

Lilly konnte sich einen Satz holen und war auch in allen anderen Sätzen dabei!

 

Als Nr. 4 gesetzt , startete Lara im Achtelfinale mit einem 3:0 gegen Mayr Katharina (OÖ). Danach gabs im Viertelfinale ein 3:1 gegen Schmidtseder Emma (OÖ).

Im Semifinale lies ihr Chue Jasmin dann nicht wirklich eine Chance und Lara musste die Überlegenheit ihrer Gegnerin mit einer 0:3 Niederlage anerkennen.

 

Im Mixed Doppel gabs für Lara mit Schröcker Kai, ein 3:1 gegen Steiner Christine/Strauss Nevio (Kärnten). Im Achtelfinale war dann gegen Moser Magdalena/Chen Sing Bin (NÖ/Wien) mit 0:3 Endstation.

 

Lilly konnte im Mixed Doppel zusammen mit Sams Joshua (Slzbg) in der ersten Runde ein 3:0 gegen Gruber Lisa/Haas Philipp (STTTV) einfahren.

Im Viertelfinale dann das aus gegen die Turnierfavoriten Pichler Sophie/Chen Seung (Slzbg/Wien) mit 0:3.

 

Für unsere U 11 Mixed Doppel Tulok Jana/Chmielak Patrick reichte es ganz knapp, nach einer 2:3 Niederlage gegen Hengstberger Magdalena/Wang Jimmy nicht für eine Überraschung.

Unser U 11 Mixed Doppel Baldauf Sophia/Moser Elias mussten sich 0.3 gegen Kolodziejczyk Natalia/Wang Tommy geschlagen geben!

 

 

Coach Gunnar

Tischtennis in Tirol

Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen im nächsten Monat.

Aktuell sind keine Termine vorhanden.